Wer mit Oracle arbeiten möchte, braucht natürlich auch einen Datenbank-Server. Oracle stellt dafür extra ein Image für Virtualbox zur Verfügung: Database App Development VM (7GB). Ihr findet es unter:

http://www.oracle.com/technetwork/community/developer-vm/index.html

Um die Datei zu bekommen, benötigt ihr auch einen Oracle-Account. Ist der Download fertig, liegt vor euch die Datei DeveloperDaysVM2018-50-30_16.ova. Diese könnt ihr jetzt direkt unter Virtualbox per “Appliance Importieren” installieren.

Hier meine Einstellungen die ich in der Konfiguration noch geändert habe:

  • Hauptspeicher: 4096MB
  • Prozessoren: 2
  • Grafikspeicher: 32MB
  • Netzwerk-Brücke (wird benötigt, damit ihr nach her per IP auf die DB zugreifen könnt)

Jetzt könnt hir die VM starten. Sobald ihr einen Linux-Desktop seht und eine Console vorhanden ist, könnt ihr loslegen. Ob alles läuft, könnt ihr am bestebn prüfen, indem ihr euch per SQLPLUS anmelden mit:

sqlplus system/oracle

Ihr solltet dann folgende Ausgabe erhalten:

SQL*Plus: Release 12.2.0.1.0 Production on Wed Sep 19 05:20:43 2018
Copyright (c) 1982, 2016, Oracle.  All rights reserved.
Last Successful login time: Wed May 30 2018 10:34:09 -04:00
Connected to:
Oracle Database 12c Enterprise Edition Release 12.2.0.1.0 - 64bit Production

SQL>

Das war’s. Jetzt könnt ihr loslegen.

User anlegen

Eine der ersten Schritte wäre, dass ihr euch einen Benutzer unter Oracle anlegt, dem dann alle DB-Objekte wie Tabellen, etc. gehören. Meldet euch als system per sqlplus an, dann könnt ihr schnell einen Benutzer anlegen mit:

create user testuser identified by testpass;
grant RESOURCE to testuser;
grant create session to testuser;
grant UNLIMITED TABLESPACE TO testuser;
commit;

Ab jetzt sollte ihr euch mit dem neuen User anmelden können:

sqlplus testuser/testpass

Tipps

Hier noch ein paar Tipps zum besseren Arbeiten mit der VM.

Deutsche Tastatur

Unter settings könnt ihr per input sources auf eine deutsche Tastatur wechseln.

My helpful screenshot

Bildschirmauflösung

Beim Starten der VM wird per Script die Auslösung auf 800x600 gesetzt, egal was ihr nachher unter Settings einstellt, es wird verworfen. Ihr müsst also die Auflösung im Script ändern. Das Script liegt im Home-Order:

> runTimeEnforceMinScreenSize.sh

# Zeile 69: --mode 800x600 ändern
echo 'xrandr --output '"$result"' --mode 1024x768 >> ~oracle/setsize.log 2>&1' > ~/repeat.setsize

Mein System

  • Linux Mint 19 (4.15.0-34-generic)
  • Virtualbox Version 5.2.18 r124319 (Qt5.9.5)
  • Oracle Database 12c Enterprise Edition Release 12.2.0.1.0 - 64bit

ORA-12541: TNS:no listener

Bekommt ihr beim Aufruf von sqlplus einen Oracle Fehler mit ORA-12541: TNS:no listener, kann es sein das die Auslösung des Hostname nicht richtig funktioniert. Am besten ihr bearbeitet einmal die Datei /etc/hostname zu:

#localhost.localdomain
localhost

Damit startete auf die Oracle-DB auf meinem Laptop.